Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Zum einen sind das Cookies, die die Grundfunktionen unserer Webseite gewährleisten sollen (z.B. Warenkorbfunktion). Zum anderen verwenden wir sogenannte Tracking-Cookies, mit denen wir die Nutzung der Webseite zur Optmierung der Angebote verbessern. Um diese Tracking-Cookies einsetzen zu können, bitten wir Sie um Ihre Zustimmung mit Klick auf den „Zustimmen“-Button. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
Zustimmen
REGIONALE SHOPS MENGENABHÄNGIGE PREISE WARENKORBRABATTE

Marktplatz mit verbundenen B2B-Regionalshops

Berufsschuhe

Schuhe für Bereiche ohne mechanische Risiken

Berufsschuhe können in Bereichen eingesetzt werden, in denen keine Gefahr von mechanischen Risiken besteht. Beispiele hierfür sind Pflegeberufe, Servicebereiche in der Gastronomie oder Büroräume. Berufsschuhe benötigen keine Zehenschutzkappe. Ausgestattet sind sie mit einer rutschfesten, stoßabsorbierenden und antistatischen Laufsohle.

Die Bedingungen, die an einen Berufsschuh gestellt werden, sind in der Norm EN ISO 20347 festgelegt.

 

Die Unterteilung der Berufsschuhe erfolgt in folgende Gruppen:

 

Berufsschuhe der Gruppe OB

Es handelt sich um Basisschuhe mit einer rutschhemmenden Sohle. Auch Clogs mit offenem Fersenbereich sind möglich. Schuhe dieser Gruppe sind besonders für den Innenbereiche geeignet.

 

Berufsschuhe der Gruppe O1

Berufsschuhe der Gruppe O1 sind im Fersenbereich geschlossen. Außerdem muss der Fersenbereich mit seinem Energieaufnahmevermögen stoßabsorbierend wirken. Der Berufsschuh ist mit einer rutschhemmenden, antistatischen Sohle ausgestattet.

 

Berufsschuhe der Gruppe O2

Die Berufsschuhe dieser Gruppe haben die gleichen Eigenschaften wie Gruppe O1. Zusätzlich muss das Obermaterial wasserabweisend sein und einem Wasserdurchtritt mindesten 80 min. widerstehen.

 

Berufsschuhe der Gruppe O3

Zusätzlich zu den Bedingungen der Gruppe O2 verfügen die Schuhe der Gruppe O3 über eine profilierte und durchtrittsichere Laufsohle.

 

Berufsschuhe der Gruppe O4

Zu dieser Gruppe der Berufsschuhe gehören Kunststoff- und Gummistiefel. Sie verfügen über ein Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich, eine profilierte Laufsohle mit antistatischen Eigenschaften und einem wasserdichten Material.

 

Rutschhemmung

Die Rutscheigenschaften der Laufsohlen sind in vielen Bereichen von großer Bedeutung. Sie werden wie folgt definiert:

SRA – Rutschhemmung geprüft mit Spülmittel und Wasser auf Fliesen
SRB – Rutschhemmung geprüft mit Glyzerin auf Metallplatten
SRC – SRA und SRB zusammen

3 Artikel
3 Artikel
Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.