Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Zum einen sind das Cookies, die die Grundfunktionen unserer Webseite gewährleisten sollen (z.B. Warenkorbfunktion). Zum anderen verwenden wir sogenannte Tracking-Cookies, mit denen wir die Nutzung der Webseite zur Optmierung der Angebote verbessern. Um diese Tracking-Cookies einsetzen zu können, bitten wir Sie um Ihre Zustimmung mit Klick auf den „Zustimmen“-Button. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
Zustimmen
REGIONALE SHOPS MENGENABHÄNGIGE PREISE WARENKORBRABATTE

Marktplatz mit verbundenen B2B-Regionalshops

Berufskleidung

Einsatzzweck der Berufskleidung

Die Anforderungen an die Arbeits- und Berufskleidung ergeben sich aus den unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen der gewerblichen Nutzer.

 

Die Kleidung wird aus hygienischen Anforderungen, zum Schutz der Mitarbeiter vor Gefahren während des Arbeitsprozesses oder zum Schutz vor Verschmutzungen getragen.

 

In vielen Betrieben dient die Kleidung gleichzeitig der Identifikation mit dem Unternehmen.

 

Diese Kleidung kann auch zusätzlich zu persönlicher Kleidung getragen werden wie zum Beispiel Schürzen, Kittel oder wärmende Jacken.

 

Die Auswahl der Berufskleidung wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Wichtig sind Funktionalität, Strapazierfähigkeit, Passform und Design.

 

Einen großen Anteil nimmt die Arbeitsschutzkleidung ein. Sie gehört zur Persönlichen Schutzausrüstung PSA und soll den Träger je nach Aufgabengebiet vor auftretenden Gefahren schützen. Beispiele für derartige Kleidungen sind:

 

Schweißerschutzkleidung

Sie bietet Schutz bei Gefahr von Hitze, Flammen, Funkenflug und Metallspritzen. Diese Gefahren können auftreten beim Schweißen, Schneiden, Flexen aber auch in Gießereien, Härtereien und an anderen exponierten Arbeitsplätzen.

 

Warnschutzkleidung

Sie kommt überall dort zum Einsatz, wo eine gute Sichtbarkeit sowohl am Tag als auch  bei Dunkelheit erforderlich ist. Das trifft vor allem auf Tätigkeiten im Straßen- und Bahnverkehr zu, so zum Beispiel in Bau- und Entsorgungsbetrieben oder bei Reinigungsarbeiten.

 

Funktionsschutzkleidung

Je nach Einsatzzweck werden Funktionstextilien entwickelt, die unterschiedliche Eigenschaften vereinigen und zu Funktionskleidung kombiniert werden.

 

So gibt es Funktionskleidung, die bei schlechtem und kaltem Wetter ausreichend Schutz bieten. Sie muss wärme- und feuchtigkeitsregulierend sein.
Aber auch gegen andere Einflüsse muss Funktionsbleidung beständig sein. Es gibt Schweißer- und Hitzeschutzkleidung, Chemikalienschutzkleidung, Schnittschutzkleidung, Warnkleidung, antistatische und elektrisch abschirmende Schutzkleidung. Moderne Funktionstextilien vereinen oft mehrere Schutzeigenschaften. Man spricht dann von Multinormkleidung, die mit 2-, 3- oder 4-facher Schutzwirkung ausgestattet ist.

Artikel 1 bis 36 von insgesamt 279
1 2 3 4 5
Artikel 1 bis 36 von insgesamt 279
1 2 3 4 5
Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.